Folgen Sie uns  
Welcome visitor you can log in or create an account

DIE LINKE. im Bundestag

Vor Ort

"Pflege-Aktionstag" in Passau

  • Publiziert in: Bayern
Am Dienstag den 14.3.2017 besuchte Harald Weinberg Passau. Als erstes stand ein Gespräch mit Ver.di Sekretär Roman Martynez (Fachbereich Gesundheit) und Vertretern des Personalrats des Passauer Klinikums, Alfred Gimpl und Rüdiger Kindermann der auch Vorsitzender von Ver.di Passau ist, an. Es ging um die Themen: Arbeitsbedingungen am Klinikum Passau, Tarifauseinandersetzung…
Weiterlesen

Besuch des AWO-Seniorenheims in Frontenhausen

  • Publiziert in: Bayern
Das AWO Seniorenheim Frontenhausen erhielt am Montag Nachmittag, den 13.03.2017, Besuch von Harald Weinberg, der sich bei Vanessa Aulbach (Leiter der Einrichtung und Berta König (Pflegedienstleitung) über die Situation der Altenpflege im Landkreis Dingolfing informierte. Weinberg unterstrich, wie wichtig es für ihn ist, das „Raumschiff Berlin“ zu verlassen und die…
Weiterlesen

Harald Weinberg übergibt Spende an die Drogenhilfe Augsburg

  • Publiziert in: Bayern
Heute war Harald Weinberg in Augsburg und besuchte die dortige Drogenhilfe. Wie allen Einrichtungen dieser Art, deren Arbeit so wichtig ist und regelrecht Leben retten kann, wird auch der Augsburger Drogenhilfe die Arbeit schwer gemacht. Zusammen mit unserem schwäbischen Bezirksrat Frederik Hintermayer und Stadtrat Otto Hutter hat sich Harald über…
Weiterlesen

Ortstermin im Laufer Krankenhaus

  • Publiziert in: Bayern
Harald Weinberg besucht regelmäßig in den Sitzungsfreien Wochen Krankenhäuser, weil wie er sagt: „unter der Kuppel des Bundestages eine zweite Realität geschaffen wird. Ich möchte aber den Kontakt zur ersten Realität, sprich den Krankenhäusern vor Ort, halten, um diese in Berlin mehr einbringen zu können.“ Als krankenhauspolitischer Sprecher im Bundestag…
Weiterlesen

Gemeinsames Plädoyer für mehr Kooperation der Kliniken in der Region

  • Publiziert in: Bayern
Linken-Bundesvorsitzender Bernd Riexinger und MdB Harald Weinberg diskutierten im Bezirksklinikum Ansbach über die Finanzierung des Gesundheitssystems Personalratsvorsitzender: „Die Pflegekräfte stöhnen" Die Bezirkskliniken Mittelfranken sind mit rund 3.000 Beschäftigten einer der großen Arbeitgeber in der Region. Der Bundesvorsitzende der Partei DIE LINKE, Bernd Riexinger, und der krankenhauspolitische Sprecher im Bundestag, MdB…
Weiterlesen

Bildung statt Militär - Sommertour Harald Weinberg

  • Publiziert in: Bayern
Bildung statt Militär: Die Hochschule Ansbach ist ein hervorragendes Beispiel für gelungene Konversion in Ansbach. Jetzt gilt es, rechtzeitig vor der Rückgabe der Barton-Kaserne (spätestens 2021) die Flächen fit für die zivile Umnutzung zu machen. Die Offene Linke Ansbach (OLA) unterstützt die Hochschule bei ihrem Wunsch nach dem dortigen Aufbau…
Weiterlesen

Diskussion im Ansbacher Kunsthaus über TTIP und CETA mit Nicole Gohlke und Harald Weinberg

  • Publiziert in: Bayern
Gesundheit und Bildung sind keine Ware Am Abend des 20. Juli waren im Kunsthaus Reitbahn zum Thema „ TTIP und CETA stoppen!“ die beiden Abgeordneten der Fraktion DIE LINKE. Im Bundestag, Nicole Gohlke (Hochschul- und Wissenschaftspolitische Sprecherin) und Harald Weinberg (Gesundheitspolitischer Sprecher) und Reinhard Sachs (Sprecher des Bündnisses Stopp TTIP…
Weiterlesen

Nürnberger Krankenhausratschlag - "Wie krank ist das denn?"

  • Publiziert in: Bayern
"Wie krank ist das denn?", fragte sich der Nürnberger Krankenhausratschlag am Freitag mit Blick auf den eklatanten Personalmangel im Gesundheitswesen. Auf Einladung des Kurt-Eisner-Vereins (KEV) diskutierten zahlreiche Pflegekräfte aus den bayerischen Kliniken, in der Gewerkschaft Engagierte und in der Kommunalpolitik Aktive Wege aus der Krise der Krankenhauslandschaft. Der krankenhauspolitische Sprecher…
Weiterlesen

Harald Weinberg informierte sich bei den Haßbergkliniken

  • Publiziert in: Bayern
Harald Weinberg informierte sich bei den Haßbergkliniken im unterfränkischen Haßfurt über die Wirkung der Bundesgesetzgebung vor Ort. Sein Fazit: "Das Krankenhausstrukturgesetz ist lediglich ein Tropfen auf den heißen Stein. Wer den eklatanten Personalmangel im Gesundheitswesen bekämpfen will, muss klotzen nicht kleckern. Unsere Vorschläge für ein solides finanziertes System einer solidarischen…
Weiterlesen